Zeitliche Ausnahme für Checks oder Alarmierung

Hallo zusammen,

wir haben heute die Alarmierung aktiviert und nun gibt es eine weitere Herausforderung auf Grund der E-Mails.

Wir haben mehrere Exchange Server und über das Exchange Plugin sind auch viele Service Checks vorhanden, mitunter auch Exchange DAG DBCopy.
Wenn jetzt um 17 Uhr unser Backup (VEEAM) beginnt wird über VSS eine Sicherung angestoßen und der Server sozusagen etwas eingefroren. Während dieser kurzen Zeit (10-15min) können natürlich keine Daten (vom anderen Exchange Server der noch nicht gesichert wird) an die vorgehaltenen passiven Datenbanken übertragen werden. Nach Abschluss der VSS Sicherung kann die Übertragung fortgeführt werden und die DB ändert ihren Zustand von Healthy zu Initialisierung (Status changed from Healthy to Initializing). Diesen Zustand bekommt CheckMK mit und wir erhalten daraufhin E-Mails. Der Zustand stabilisiert sich relativ schnell bei uns und steht wieder auf Healthy.

Meine Frage in die Runde:
Wie kann man das Verhalten beeinflussen das bspw. während einer bestimmten Uhrzeit ein Service Check nicht ausgeführt oder die Alarmierung für diesen Service blockiert wird?

MfG Paul

Hallo Paul,

das ganze Thema kannst du mit den Scheduled downtimes (Wartungszeiten) erledigen.
Dies geht pro Host bzw. pro Service.
Dann wird in dem Zeitraum kein Alarm generiert, der Service aber weiterhin überprüft.

In der Enterprise-Version am einfachsten direkt über die Commands im Service (hier am Beispiel beim Checkmk-Service):

Bei der Core-Version geht das so nicht, da musst du evtl. noch Time-periods erstellen. Hab gerade keine zum Testen da. Steht aber alles in der Hilfe.

Gruß
Gero

Hallo Gero,

ja die 9 Stunden vor dem Bildschirm machen einen irgendwann total Blind für die einfachsten Sachen. Nachdem ich auf den Weg zum Sport war ist mir der Gedanke auch gekommen :laughing:

Ich habe es nun wie folgt umgesetzt und auch erfolgreich getestet.

MfG Paul